Triangle of Sadness

ab 13. Oktober bei uns im Kino!

(OmU)

Mit sorgsam inszenierten Instagramfotos nehmen die Models Carl (Harris Dickinson) und Yaya (Charlbi Dean) ihre Follower auf eine Reise durch ihre perfekte (Mode-)Welt mit – und zwar rund um die Uhr. Als das junge Paar die Einladung zu einer Luxuskreuzfahrt annimmt, treffen sie an Bord der Megayacht auf russische Oligarchen, skandinavische IT-Milliardäre, britische Waffenhändler, gelangweilte Ehefrauen und einen Kapitän (Woody Harrelson), der im Alkoholrausch Marx zitiert. Zunächst verläuft der Törn zwischen Sonnenbaden, Smalltalk und Champagnerfrühstück absolut selfietauglich. Doch während des Captain’s Dinners zieht ein Sturm auf und das Paar findet sich auf einer einsamen Insel wieder, zusammen mit einer Gruppe von Milliardären und einer Reinigungskraft (Dolly De Leon) des Schiffes. Plötzlich ist die Hierarchie auf den Kopf gestellt, denn die Reinigungskraft ist die Einzige, die Feuer machen und fischen kann.


Triangle of Sadness

(OmU)

Spielfilm, Schweden/ Deutschland/ Frankreich/ Großbritannien 2022, 149 min.

Regie: Ruben Östlund

Darsteller: Harris Dickinson, Charlbi Dean, Dolly De Leon, Zlatko Burić, Iris Berben, Sunnyi Melles und Woody Harrelson

FSK: ab 12


Anima - Die Kleider meines Vaters

ab 20. Oktober bei uns im Kino!

(deutsch)

Die kleine Uli will Pirat oder Papst werden, aber auf keinen Fall in die Rollenstereotypen ihres bayerischen Heimatortes passen. Nach dem Tod ihres Vaters bekommt sie von der Mutter seine „geheime“ Kiste als Erbe ausgehändigt. Der Inhalt verändert schlagartig ihren Blick auf den Vater, sich selbst, ihre Familie und die Gesellschaft, in der sie aufwuchs. Eine wahre Geschichte über Familiengeheimnisse, Geschlechterfragen und die Wirrungen der Liebe – erzählt als Achterbahnfahrt durch animierte und dokumentarische Bilderwelten.


Anima - Die Kleider meines Vaters

(deutsch)

Dokumentarfilm, Deutschland 2022, 94 min.

Regie: Uli Decker


November

ab 20. Oktober bei uns im Kino!

(OmU)

November 2015: eine Reihe tödlicher Terroranschläge erschüttert Paris und die französische Anti-Terror-Abteilung (SDAT) gerät unter enormen Druck, die Terroristen so schnell wie möglich zu finden... Dank der Intuition der jungen Rekrutin, Ines, und der Zusammenarbeit mit der CIA werden schließlich zwei Terroristen - einer von ihnen ist niemand anderes als der Drahtzieher der Anschläge selbst – identifiziert. Ein packender Kampf gegen die Zeit beginnt, bevor die Terroristen erneut zuschlagen…


November

(OmU)

Spielfilm, Frankreich 2022, 100 min.

Regie: Cédric Jimenez

Darsteller: Jean Dujardin, Anaïs Demoustier, Sandrine Kimberlain, Lyna Khoudri

FSK: ab 12


Piggy

ab 27. Oktober bei uns im Kino!

Originaltitel: Cerdita

(OmU)

Nicht jeder liebt die Sommerzeit. Für die übergewichtige Sara bedeutet „Sommer“ nur, dass sie ständig mit dem Gelächter, den Urteilen und Beschimpfungen der Schulschönheiten zu kämpfen hat. Doch dann taucht ein mysteriöser Unbekannter im Dorf auf und plötzlich sind Saras Peinigerinnen spurlos verschwunden. Endlich scheint sich jemand für sie einzusetzen. Sara ist die einzige Zeugin der brutalen Tat; ein wortloser Pakt, den keiner von beiden verraten wird, ist geschlossen. Das Verbrechen erschüttert das Dorf und bald beginnen die Ermittlungen. Doch anstatt Licht ins Dunkel zu bringen, setzt Sara alles daran, die Spuren zu verwischen.

Nach ihrem überaus erfolgreichen Kurzfilm mit demselben Titel, erzählt Regisseurin Carlota Pereda die Geschichte in ihrem blutigen Langfilmdebüt fort und schreckt dabei auch nicht vor drastischen Gewaltszenen zurück. In PIGGY vereint sie das Beste aus schwarz-humorigem spanischen Horror, Revenge-Thriller und authentischem Coming-of-Age.


Piggy

Originaltitel: Cerdita

(OmU)

Spielfilm,

Regie: Carlota Pereda

Darsteller: Laura Galan, Carmen Machi, Julian Valcarcel, Claudia Salas


See how they run

ab 27. Oktober bei uns im Kino!

(OmU)

„The Mousetrap“ ist ein Suspense-Bühnenhit im Londoner West End der 50er Jahre und es dauert nicht lange bis Hollywood an der Bühnentür anklopft. Der arrogante amerikanische Regisseur Leo Kopernick (Adrien Brody) soll den Krimi verfilmen. Doch die Pläne für die Verfilmung finden ein jähes Ende als Leo Kopernick ermordet wird. Um den Mörder zu finden, müssen der zynische Scotland-Yard-Detektiv Inspektor Stoppard (Sam Rockwell) und die ambitionierte Newcomerin Constable Stalker (Saoirse Ronan) ihre persönlichen Differenzen hinter sich lassen und finden sich in der glamourösen, schmutzigen Theaterwelt wieder in einem rätselhaften Vexierspiel aus Lüge und Wahrheit.


See how they run

(OmU)

Spielfilm, Großbritannien 2022, 98 min.

Regie: Tom George

Darsteller: Sam Rockwell, Saoirse Ronan, Adrien Brody


Amsterdam

ab 3. November bei uns im Kino!

(OmU)

Die drei besten Freunde Burt, Harold und Valerie lernten sich im ersten. Weltkrieg kennen und gehen seitdem gemeinsam durch dick und dünn. Als sie einen Mord beobachten, geraten sie dabei nicht nur ins Visier der Polizei, die sie für die Täter hält, sondern auch in das der wahren Täter. Auf der Flucht vor den beiden Parteien, entdecken die drei Freunde ein riesiges Geheimnis, das für die Geschichte Amerikas von großer Bedeutung sein könnte...


Amsterdam

(OmU)

Spielfilm, USA 2022, 135 min.

Regie: David O. Russell

Darsteller: Christian Bale, Margot Robbie, John David Washington


Der Russe ist einer, der Birken liebt

ab 3. November bei uns im Kino!

(deutsch)

Mascha (Aylin Tezel) ist wild und laut, kompromisslos und schlagfertig, doch im Grunde ihres Herzens orientierungslos. Die angehende Dolmetscherin ist Kosmopolitin, spricht fünf Sprachen fließend, nur über ihre eigene Geschichte, die Geflüchtete in ihr, spricht sie nie. Ihr Freundeskreis ist multikulturell, feiert ordentlich und kontert den allgegenwärtigen Alltagsrassismus mit böser Ironie. Mascha liebt ohne Rücksicht auf Verluste – ihre Sprachen, ihre Freunde und vor allem Elias. Gerade erst ist Mascha mit ihrem Freund zusammengezogen, als dieser durch eine zunächst harmlose Sportverletzung zum Pflegefall wird. Immer mehr gerät Maschas Leben aus den Fugen. Elias‘ unerwarteter Tod stürzt sie in eine Krise. Sie tritt die Flucht nach vorne an und setzt sich, mit nichts als ihrem Pass, in ein Flugzeug Richtung Israel. Dort tut sie das, was sie am besten kann: Sie stürzt sich mit voller Wucht in ein neues Leben, findet eine neue Liebe und muss schließlich erkennen, dass man nicht für immer vor sich davonrennen kann.


Der Russe ist einer, der Birken liebt

(deutsch)

Spielfilm, Deutschland 2021, 105 min.

Regie: Pola Beck

Darsteller: Aylin Tezel, Sohel Altan Gol, Slavko Popadic, Yuval Scharf, Bardo Böhlefeld

FSK: ab 12


Crimes of the Future

ab 10. November bei uns im Kino!

(OmU)

In einer dystopischen Welt, in der nur noch wenige in der Lage sind Schmerzen zu empfinden, entwickeln mehr und mehr Menschen Organe mit bislang unbekannten Fähigkeiten. Performance-Star Saul Tenser nutzt seine Mutationen für die Kunst: In umjubelten Avantgarde-Shows lässt er sich die neu erwachsenen Körperteile von seiner Partnerin Caprice vor Live-Publikum herausoperieren. Seine spektakulären Darbietungen wecken bald den Argwohn der staatlichen Organ-Registrierungsbehörde und auch eine mysteriöse Untergrundorganisation verfolgt akribisch jeden seiner Schritte. Doch dann erhält Saul ein Angebot für die schockierendste Vorstellung seines Lebens.


Crimes of the Future

(OmU)

Spielfilm, Kanada/ Frankreich/ Griechenland/ Großbritannien 2022, 108 min.

Regie: David Cronenberg

Darsteller: Léa Seydoux, Kristen Stewart, Viggo Mortensen, Scott Speedman, Tanaya Beatty, Denize Capezza, Don McKellar, Welket Bungué


The Menu

ab 17. November bei uns im Kino!

(OmU)

Auf einer abgelegenen Insel lädt ein enigmatischer Koch (Ralph Fiennes) zu einem opulenten Mahl. Unter den Gästen befindet sich auch eine junge Frau (Anya Taylor-Joy), die zusammen mit ihrem Freund (Nicholas Hoult) angereist ist und schnell merkt, dass sich hinter der Fassade des extravaganten Restaurants mehr verbirgt als auf den ersten Blick zu erkennen ist...


The Menu

Spielfilm, USA 2022, 106 min.

Regie: Mark Mylod

Darsteller: Anya Taylor-Joy, Ralph Fiennes, Nicholas Hoult, Hong Chau, Janet McTeer, John Leguizamo, Aimee Carre