Momo (Animation)(WA:2021)

Warum haben Erwachsene nie Zeit für die wirklich wichtigen Dinge? Vielleicht, weil ihnen die Grauen Herren den Gedanken des "Zeit-Sparens" eingeredet haben? Michael Ende jedenfalls ist diesem Einfall mit seinem wunderbaren Buch "Momo" nachgegangen. Momo taucht eines Tages plötzlich in einer kleinen Stadt auf und wohnt fortan im alten Amphitheater. Die Kinder der Umgebung besuchen Momo jeden Tag und auch Erwachsene sind gern bei ihr, denn Momo hört so ausgezeichnet zu, dass man von selbst auf die tollsten Ideen kommt. Von allen Besuchern sind jedoch Beppo, der bedächtige Straßenkehrer, und Gigi, der quirlige Fremdenführer, Momos liebste Freunde. Bald aber haben die Leute in der Stadt immer weniger Zeit. Graue Herren suchen die Erwachsenen auf und rechnen ihnen vor, wie viel Zeit sie sparen könnten, wenn sie darauf verzichten würden, Freunde zu treffen, Schwätzchen zu halten, mit Kindern zu spielen oder anderen zu helfen. Das leuchtet den meisten Erwachsenen ein. Doch die Grauen Herren stehlen die Zeit für sich. Auf Momo wartet eine gefährliche Aufgabe, denn sie will die Zeit der Menschen aus den Händen der Grauen Herren befreien."

Mehr anzeigen
AB 0 JAHREN / 86 MINUTEN / D2D
Kein Bild verfügbar