May, die dritte Frau

Vietnam im 19.Jahrhundert: Die 14jährige May reist in einem Boot den Fluss hinauf, um einen Mann zu heiraten, den sie noch nie getroffen hat. Als dritte Ehefrau wird May ein neues Leben auf seiner Seidenplantage beginnen. Die beiden ersten Ehefrauen Lao und Xuan führen May mit Bedacht in die täglichen Rituale und die Familienregeln ein und stehen ihr mit schwesterlichem, fast zärtlichem Rat zur Seite. Doch schnell muss May erkennen, dass in dieser Gesellschaft einzig der Mann einen Wert besitzt. Als sie schwanger wird, betet sie für einen Sohn. Durch eine heimliche Liebesaffäre kommt es zur Familientragödie... In ihrem Regiedebüt erzählt die vietnamesische Regisseurin Ash Mayfair von einer unbekannten Frauenwelt und ihren Ritualen. Gleichzeitig zeigt der Film, der auf Mayfairs eigener Familiengeschichte basiert, die dunkle Seite eines patriarchalischen Systems mit starren Traditionen, in dem Frauen wie Eigentum behandelt werden. MAY, DIE DRITTE FRAU feierte seine Weltpremiere auf dem Toronto International Film Festival 2018 und wurde dort mit dem NETPAC Award ausgezeichnet. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt der Film den TVE - Another Look Award auf dem San Sebastian IFF 2018 und den Gold Hugo (New Directors Competition) auf dem Chicago IFF 2018. Quelle: jip-film.de

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 96 MINUTEN / D2D
Kein Bild verfügbar