How To Steal A Country

Eine Familie, ein Präsident, ein gekaperter Staat und die zentrale Rolle skrupelloser multinationaler Konzerne: Es ist die Geschichte des spektakulären Aufstiegs des Gupta-Clans, einer Unternehmerfamilie in Südafrika. Der Dokumentarfilm gibt Einblicke, wie es drei Gupta-Brüder schafften, es sich neben dem ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma so bequem zu machen, dass sie innerhalb von 10 Jahren nach ihrer Ankunft aus Indien zu Multimillionären werden konnten - vor allem durch lukrative Staatsaufträge. Es folgte der Kauf einer Uranmine, der die Aufmerksamkeit der britischen und amerikanischen Geheimdienste auf sich zog. Als nächstes wird ein Finanzminister entlassen, aufgrund - wie der Film offenlegt - seiner Weigerung, einen irregulären Atomdeal mit Russland zu unterzeichnen. Mehrere führende politische Persönlichkeiten gehen an die Öffentlichkeit und beschreiben, wie die Guptas entscheidende Regierungsangelegenheiten steuern. Es gibt eine Flut von gefälschten Nachrichten, fragwürdigen Geheimdienstberichten und Angriffen auf Journalisten, um eine 'radikale wirtschaftliche Transformation' zu verteidigen.

 

Als der nächste "unkooperative" Finanzminister entlassen wird, hält er mit der Wahrheit nicht hinterm Berg: Seine Rede auf den Stufen des Finanzministeriums markiert das erste Mal, dass ein hochrangiges Mitglied des ANC an die Öffentlichkeit appelliert, Südafrikas hart erkämpfte Demokratie zu verteidigen.

Dann folgen die #GuptaLeaks, eine Fundgrube von über 300.000 E-Mails und Dokumenten, ähnlich den Panama-Papieren, die den Modus Operandi der Guptas und ihrer Mitarbeiter offenbaren - gefährlicher als man sich je vorstellen konnte. All die eskalierenden Schichten dieser Geschichte entfalten sich wie eine Shakespeare-Tragödie, die vielen Ländern, die heute mit ähnlichen Umständen konfrontiert sind, einen Spiegel vorhalten wird.

Mehr anzeigen
FSK n.n. / 84 MINUTEN / englische OV