Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Drei ganz besondere Persönlichkeiten

Eine Schriftstellerin, ein Vizepräsident und ein Serienmörder. Drei reale, schillernde Persönlichkeiten als Inspirationsquelle für drei neue Filme bei uns im Kino. So unterschiedlich die Persönlichkeiten sind, so besonders und einzigartig sind auch die Filme.

VICE

VICE ist eine Satire, die von bitterböse bis messerscharf die ganze Bandbreite an filmischen Darstellungsmöglichkeiten nutzt. Im Zentrum stehen die charismatischen Darsteller Christian Bale und Sam Rockwell. Als Vizepräsident Dick Cheney und Präsident George W. Bush schaukeln sie sich im Gerangel um Macht und Männlichkeit derartig aneinander hoch, dass es eine besondere Freude ist. Zu sehen ist große Schauspielkunst, absolut Oskar-würdig. Selten ist es einem Film gelungen, politische Machenschaften so unterhaltsam umzusetzen.

VICE (engl. OmU)

Der Goldene Handschuh

Wer das unangenehme Gefühl kennt, sich in der gestylten Zahnarztpraxis ungeduscht zu fühlen, dem sei ein Besuch im GOLDENEN HANDSCHUH empfohlen. Dieses Gefühl wird sich hier mit Sicherheit nicht einstellen. Fatih Akin ist es gelungen die ganz besondere Atmosphäre des zu Ende gehenden Wirtschaftswunders in den siebziger Jahren beeindruckend auf die Leinwand zu bringen. Allein dafür lohnt sich der Kinobesuch. Hinzu kommt eine Riege herausragender Darsteller, allen voran Jonas Dassler als Serienmörder Fritz Honka. Und sonst so? Ach ja, der Film hat eindeutige Merkmale eines Horrorfilms. Aber irgendwie auch nicht. Traut euch es herauszufinden!

Der Goldene Handschuh (engl. UT)

Can you ever forgive me

Um die Arztrechnung für ihre Katze bezahlen zu können, beginnt die Schriftstellerin Lee Israel (Melissa McCarthy) eine zweite Karriere. Sie erfindet persönliche Briefe bekannter Persönlichkeiten und verkauft diese in Antiquariaten. Das Geschäft brummt und irgendwann steigt auch noch ihr Freund Jack (Richard E. Grant) in den Vertrieb ein. Damit wird die ganze Geschichte unkontrollierbar und läuft aus dem Ruder. Die Vorlage für CAN YOU EVER FORGIVE ME? lieferte ein exzellentes Drehbuchs von Nicole Holofcener über eine Künstlerin, deren Fälschungen am Ende besser waren als ihr eigentliches literarisches Werk.

Can you ever forgive me (engl. OmU)

Nicht vergessen:

In der Nacht zum Montag werden die Oskars verliehen. Allein VICE ist achtmal nominiert, CAN YOU EVER FORGIVE ME? dreimal. Auch einige andere Filme unseres aktuellen Programms sind nominiert. Ratet mal, wieviele Oskar-Nominierungen insgesamt bei uns im Kino vertreten sind? Unter den richtigen Antworten verlosen wir am Sonntag attraktive Preise (Facebook).

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß mit unserem abwechslungsreichen Programm!

euer hackesche höfe kino

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

timebandits GmbH & Co. Kinobetriebs KG, Rosenthaler Straße 40/41, 10178 Berlin, HRB-Nummer: 44 908
Geschäftsführer der Komplementär-GmbH: Gerhard Groß

Newslettersystem powered by Digitale Offensive