Breaking the Brick

Human Rights Film Festival Berlin 2023

Es beginnt mit dem Schwarzfahren einiger Studierender im Jahr 2019. Doch schon bald erheben sich Millionen von Menschen in Chile zu einem Volksaufstand. Sie fordern nicht weniger als den Rücktritt von Präsident Sebastian Piñera, eine neue Verfassung und das Ende von „The Brick“ – dem neoliberalen Wirtschaftsmodell aus der Pinochet-Diktatur. Die Straßen werden geflutet von der Wut auf ein System, das jahrelang die soziale Ungleichheit im Land befeuert hat. Die Tage der Lehrerin Mariana sind damit gefüllt, verarmte Kinder zu unterrichten und Medikamente an benachteiligte Haushalte zu verteilen. Auf der anderen Seite des politischen Spektrums steht der wohlhabende Geschäftsmann Ramiro. Alte Wunden einer brutalen Diktatur brechen auf und Mariana und Ramiro durchleben in diesem denkwürdigen Jahr eine unerwartete Wandlung.

Mehr anzeigen
FSK n.n. / 86 MINUTEN / OmeU
Deutschland 2023
Filmplakat des Films Breaking the Brick
Human Rights Film Festival Berlin 2023