zurück zur Programmübersicht

Nowhere to Hide

Filmgespräch mit dem Regisseur Arabisch mit engl. UT
Norwegen, Schweden 2016
86 Min, FSK nicht bekannt
Regie: Zaradasht Ahmed
Vorstellungen
(Zum Reservieren Termin anklicken.)
So 23.0920:00

Als die US-amerikanische Armee 2011 aus dem Irak abzieht, hinterlässt sie ein Land, das von jahrelanger Gewalt geprägt ist. Der Krankenpfleger Nori Sharif lebt in Jalawla in der Region Diyala, einer der gefährlichsten Gegenden im Zentralirak, die allgemein als „das Todesdreieck“ bekannt ist. Der Filmemacher Zaradasht Ahmed gibt ihm eine Kamera, mit der er fünf Jahre lang Personen begleitet, die den Krieg überlebt haben. Mit feinem Gespür filmt er die Hilflosigkeit der Familien, aber auch deren Überlebenswillen angesichts der anhaltenden gewaltsamen Konflikte. So wird er Chronist eines Krieges, in dem sogar der eigene Nachbar zum Feind werden kann. Irgendwann muss auch Sharif flüchten und richtet die Kamera nun auf sein eigenes Schicksal.